Startseite/Allgemeine Informationen/Genehmigungsverfahren

Genehmigungsverfahren

Für das NeuConnect-Projekt sind auf deutscher Seite im Wesentlichen vier Genehmigungsverfahren durchzuführen:

  • Genehmigungsverfahren nach § 133 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 4 BBergG des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie für den Abschnitt in der AWZ

  • Genehmigungsverfahren nach § 133 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 4 BBergG des Landesamts für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachsen für den Abschnitt in der AWZ

  • Planfeststellungsverfahren nach § 43 EnWG der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr für den Abschnitt auf dem Festland und im Küstenmeer

  • Genehmigungsverfahren nach § 8 BImSchG für die Konverterstation (Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg)

In einem zusätzlichen Verfahren bedarf es der 77. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wilhelmshaven für die Konverterstation.

Ein Raumordnungsverfahren für den Abschnitt im deutschen Küstenmeer und auf dem Festland ist nicht erforderlich. (Entscheidung des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems in Oldenburg, 1. Juni 2018.)

Das NeuConnect-Projekt unterliegt in keinem Genehmigungsverfahren der UVP-Pflicht (Umweltverträglichkeitsprüfung). Im Rahmen der Planung wurden die möglichen Auswirkungen des Vorhabens auf die Schutzgüter (Menschen – insbesondere die menschliche Gesundheit / Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt / Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft / kulturelles Erbe und sonstige Sachgüter / Wechselwirkungen zwischen den vorgenannten Schutzgütern) gleichwohl im Sinne der gesetzlichen Vorgaben beurteilt.

Da das Vorhaben von gemeinsamem Interesse ist, gelten die Vorgaben der TEN-E Verordnung zur Erteilung von Genehmigungen und Beteiligung der Öffentlichkeit. Die Bundesnetzagentur ist als One-Stop-Shop zuständig für die Erleichterung und Koordinierung des Genehmigungsverfahrens nach der TEN-E Verordnung.

Schematische Darstellung Planfeststellungsverfahren

Schematische Darstellung Planfeststellungsverfahren, © Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Allgemeine
Informationen

Erfahren Sie hier mehr über das Gesamprojekt des NeuConnect Interkonnektors.
Mehr erfahren

Projekt-
vorstellung

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt, seine Vorteile und den Projektzeitplan.
Mehr erfahren

Vorteile

Erfahren Sie hier mehr über die ökonomischen und ökologischen Vorteile.

Mehr erfahren

Varianten-
betrachtung

Erfahren Sie hier mehr zu den Studien alternativer Trassenverläufe.
Mehr erfahren

Unsere Experten für diesen Bereich

In der Zeit vom 28.05.2021 bis 29.05.2021 bieten wir individuelle Termine an, in denen Sie direkt mit unserem NeuConnect Experten-Team in Kontakt treten können.

Namen Unternehmen
Torsten Garmatz NeuConnect Deutschland GmbH Steckbrief
Roland Mäusl 360°communications GmbH Steckbrief
Termin mit Experten vereinbaren